Home Über SureStep Webcasts Promotions Kompetenzen Trainings Kontakt
Mit der erfolgreichen Cloud-Transformation entwickelt sich auch das Microsoft Partner Network weiter: Damit Sie auch in Zukunft als Partner mit einer Microsoft-Kompetenz Ihr Fachwissen und Ihr Engagement bestmöglich unterstreichen können, wurde die Kompetenzstruktur grundlegend überarbeitet und zukunftsweisend ausgerichtet.

Die neue Struktur der MPN-Kompetenzen
Wir möchten Sie heute über bevorstehende Veränderungen bei den Microsoft Kompetenzen informieren. Dies bedingt eine enorme Vereinfachung des Programmes. Wir – in Zusammenarbeit mit Microsoft – können uns nun noch stärker darauf fokussieren, Sie beim Aufbau eines erfolgreichen Cloud-Geschäftes zu unterstützen.

Im Laufe der nächsten 18 Monate wird Microsoft einige Kompetenzen auslaufen lassen und neue
Kompetenzen einführen. Die verbleibenden Kompetenzen werden besser auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen Ihrer Kunden abgestimmt sein – und es Ihnen ermöglichen, potenzielle Kunden effektiver zu erreichen und sich mit anderen Partnern zu vernetzen, um komplexe Projekte gemeinsam zu realisieren

Folgende Kompetenzen werden im Laufe der nächsten 18 Monate eingestellt:

• Customer Relationship Management (CRM)
• Devices and Deployment
• Digital Advertising
• Distributor
• Hosting
• Identity and Access
• Intelligent Systems
• Learning
• Midmarket Solution Provider
• OEM
• Software Asset Management (SAM)
• Volume Licensing
Im Zuge dieser Neustrukturierung wird Microsoft zudem Ende April 2016 die neue Kompetenz Windows & Devices einführen. Mit dieser reagiert der Hersteller auf die enorme Nachfrage nach Windows 10- und Mobilitätslösungen, die ein breites Ökosystem von Partnern erfordert – von Anwendungsentwicklern über Deployment-Profis und Device-Reseller bis hin zu Internet of Things-Experten. Wenn Sie Projekte rund um Windows 10 durchführen, wird diese Kompetenz Ihnen dabei helfen, sich besser im Markt zu positionieren und von der hohen Nachfrage optimal zu profitieren.

Microsoft räumt seinen Partnern eine 18-monatige Übergangsfrist ein. Damit bleibt ausreichend Zeit, um Cloud Know-how zu erwerben, neue Geschäftsbereiche auf- bzw. auszubauen und zu Kompetenzen zu wechseln, die es Ihnen ermöglichen, den Anforderungen Ihrer Kunden noch besser zu entsprechen.

Einen schnellen Überblick über die wichtigsten Änderungen und Termine gibt Ihnen die deutschsprachige Microsoft Übersichtspräsentation.

Einen weiteren Einblick in die neue Kompetenzstruktur erhalten Sie hier . Neben allgemeinen Fragen zu Voraussetzungen, Leistungen und Migrationsoptionen werden hier auch individuelle Details zu den betroffenen Kompetenzen geklärt.
Die wichtigsten Daten sollten Sie sich bitte merken:

30.Juli 2016

Letzter Tag, um sich für eine der betroffenen Kompetenzen zu registrieren. Ab dem 31.Juli 2016 werden keine Registrierungen neuer Mitglieder für diese Kompetenzen angenommen.

30.Oktober 2016

Letzter Tag, an dem Sie eine der betroffenen Kompetenzen verlängern können. Sie müssen die Kompetenz am oder vor Ihrem Jahrestag oder vor dem 30.Oktober 2016 verlängern. Ab dem 31.Oktober 2016 werden keine Verlängerungen mehr akzeptiert.

30.Januar 2018

Die Kompetenzänderungen werden offiziell wirksam.
Kompetenzpartner

Die Kompetenzen von Microsoft sind so ausgerichtet, dass sie den Anforderungen Ihrer bestehenden Kunden entsprechen und potenziellen Kunden auffallen.

• App-Entwickler und ISV
• Cloudplattform und Infrastruktur
• Datenverwaltung und -analyse
• Business Applications
• Mobilität
• Produktivität
Microsoft Kompetenzzentren
Cloud Performance-Kompetenzen
Impressum | Datenschutz | AGB